Öffentlichkeits­­arbeit

Kommunikation und Öffentlichkeits­arbeit zählen zu unseren zentralen Aufgaben. Wir verstehen uns als die Stimme der Branche und sind der zentrale Ansprech­partner für alle Belange der Kunststoff­verpackungs­industrie. Zu aktuellen politischen Fragen beziehen wir aus Branchen­perspektive Position – in Presse­mitteilungen, Beiträgen, mit Informations­material oder auf Veranstaltungen.

Im Fokus stehen für uns dabei wirtschaftliche Entwicklungen, Produktschutz, Nachhaltigkeit und Verbraucher­schutz.

Im Pressebereich finden Sie Statements zu Marktthemen, Pressemitteilungen und weitere Informationen.

In Publikationen, Schulungs­materialien und Videos informieren wir als IK Industrie­vereinigung Kunststoff­verpackungen e.V. über neue Themen sowie die Eigenschaften und Vorteile von Kunststoff­verpackungen.

Neuer Newsroom Kunststoffverpackungen Online

Seit 2018 sorgen wir für mehr Fakten in der Debatte über Kunststoff:  Der Newsroom Kunststoff­verpackungen bietet auf einer Plattform Fakten, Medienberichte, Interviews und wissenswerte Hintergrund­informationen. Speziell für Verbraucher gibt es zudem unser Webangebot „Sicher verpackt“.

Unter dem Dach der Initiative „Wir sind Kunststoff“ bündeln die größten Verbände der Kunststoffhersteller, der Kunststoffverarbeitenden Industrie und des Kunststoffmaschinenbaus seit 2021 ihre Erfahrungen und ihr Know-how.

Gemeinsam wollen die Verbände den offenen Austausch und Dialog zu Innovationen und nachhaltiger Entwicklung der Kunststoffindustrie in Richtung Kreislaufwirtschaft vorantreiben.

Dein-Kunststoff.de“ ist der Webauftritt der Initative „Wir sind Kunststoff“. Beide wurden im September 2021 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Dein Kunststoff Schulterschluss Kreislaufwirtschaft

PRESSEMELDUNGEN

Verpackung und Produkt sind eine Einheit – Schutzfunktionen wertschätzen...
Neue UBA-Zahlen zum Verpackungsaufkommen Das Umweltbundesamt (UBA) hat neue Zahlen zu Aufkommen und Verwertung von...
Weiterlesen
Erfolgreiches Pilotprojekt: Recyceltes EPS/Styropor aus dem Gelben Sack...
Bad Homburg, 29. September 2022 – Mit einer eigenen Initiative haben die deutschen Hersteller von EPS-Verpackungen...
Weiterlesen
„Keine Grundlage für Rezyklat-Quoten für Lebensmittelverpackungen“
Die Hersteller von Kunststoffverpackungen in Deutschland sind enttäuscht über die neuen Regeln der EU-Kommission für...
Weiterlesen
Recyclingfähigkeit wichtiger als Plastikverzicht – neuer...
Im Zuge der Plastikvermeidung sind papierbasierte Verbundverpackungen derzeit stark nachgefragt. Deren allerdings...
Weiterlesen
Jeder fünfte Hersteller von Kunststoffverpackungen in Existenznot
Folgen der Energiepreisexplosion Eine aktuelle Umfrage der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. unter...
Weiterlesen
Ballennetze und Pressengarne ökologisch entsorgen an ERDE Sammelstellen
Ein heißer Sommer 2022 geht langsam zu Ende und für die Landwirtinnen und Landwirte beginnt demnächst die...
Weiterlesen
Neue Civey-Studie: Hohe Akzeptanz für Kunststoffe und...
Immer mehr Menschen schätzen die Vorteile von Kunststoffverpackungen und Kunststoffen. Das ergab eine repräsentative...
Weiterlesen
Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen steigt auf 81 Prozent
Innovationen und Engagement zeigen Erfolg Die Recyclingfähigkeit [1] von Haushaltsverpackungen aus Kunststoff ist in...
Weiterlesen
IK enttäuscht von verunsichernder Botschaft in ARD-Reportage zum Recycling
Am Abend des 20. Juni hat Das Erste die Reportage „Die Recyclinglüge“ ausgestrahlt, die der Frage nachgeht, welche...
Weiterlesen

IK-Jahresbericht: Kunststoff­verpackungen auf Achter­bahn­fahrt

Was für ein Jahr! Wie in einem Rollercoaster konnte einem schon schwindelig werden. So spricht denn auch IK-Präsident Roland Straßburger im Jahresbericht der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen über eine Achterbahnfahrt, die die Kunststoffverpackungsindustrie in den vergangenen zwölf Monaten erlebt hat.

Zu Beginn des Jahres 2020 wollte man vorrangig an der weiteren Stärkung Kreislaufwirtschaft arbeiten und den Rezyklatanteil in den Produkten ausbauen sowie das „Design for Recycling“ weiter stärken.

Die zweite große Herausforderung war die öffentliche Meinung. Denn Plastik-Bashing war en vogue. Häufig als unerwünschter Abfall verschrien, war es zwar nicht unmöglich, sich für die nachhaltigen Eigenschaften Gehör zu verschaffen, benötigte aber viel Ausdauer und Nachdruck. Die Ziele waren also gesteckt: Und dann kam Corona.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Ausgezeichnete Kommunikation

 

Verband des Jahres 2020

Wir freuen uns über die Auszeichnung als „Verband des Jahres 2020“ in der Kategorie Interessenvertretung und Kommunikation

 

german brand award 2022

Ausgezeichnet in der Kategorie Excellence in Brand Strategy and CreationBrand Communication Web and Mobile

 

Internationaler Deutscher PR-Preis

Die Kommunikationsoffensive "Vom Plastik-Bashing zur sachlichen Auseinandersetzung” wurde 2020 in der Kategorie “Issues – Konflikte – Krisen” ausgezeichnet.

 

Media V-Award 2021

2021 konnten wir mit dem Newsroom.Kunststoffverpackungen die Auszeichnung in der Kategorie „Beste Website“ gewinnen.

Fakten statt Fake

Um Vorurteilen, Mythen und Halbwahrheiten rund um Kunststoffverpackungen und Plastik entgegenzutreten, informieren wir, die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, in einem kurzen Video über unsere Kommunikationsmassnahmen. Selbstkritisch und selbstbewusst treten wir für einen Werkstoff ein, ohne den unsere Klimaschutzziele schlicht nicht zu erreichen wären.
Denn oft werden die Eigenschaften von Kunststoff und Verpackungen aus Plastik sehr einseitig betrachtet.

Im www.Newsroom.Kunststoffverpackungen.de legen wird die Fakten offen und geben die Möglichkeit, sich einen breiten Überblick zu verschaffen. Unser Ziel: eine faktenbasierte, konstruktive Debatte über Kunststoff.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pressekontakt

Mara Hancker
Geschäftsführerin Kommunikation

E-Mail
Telefon: +49 – 6172 – 92 66 66

Mara Hancker

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN