Pressemeldungen

04.07.2019

Dr. Martin Engelmann wird neuer Hauptgeschäftsführer der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. Er folgt auf IK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Bruder, der sich nach über 28 Jahren IK-Verbandsarbeit Ende 2019 in den Ruhestand verabschieden wird.

03.07.2019

- Die IK-Initiative ERDE (Erntekunststoffe Recycling Deutschland) verpflichtet sich, 65 Prozent aller in Deutschland auf den Markt gebrachten Silo- und Stretchfolien bis zum Jahr 2022 zu sammeln und zu recyceln. Offiziell überreicht wurde die freiwillige Selbstverpflichtung im Rahmen des Parlamentarischen Abend der Kunststoff verarbeitenden Industrie am 26. Juni 2019 in Berlin. Frau Dr. Regina Dube, Abteilungsleiterin Wasserwirtschaft, Ressourcenschutz und Anpassung an den Klimawandel im Bundesumweltministerium, nahm die Selbstverpflichtung entgegen. Unterzeichner sind neben der ERDE-Initiative die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, der Deutsche Raiffeisenverband, der Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. sowie der Bundesverband Lohnunternehmen.

07.06.2019

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen macht sich anlässlich des Oceans Day am 8. Juni wiederholt für die Initiative Null-Granulatverlust stark. Diese zielt darauf ab, den Verlust von Kunststoffgranulaten in die Umwelt zu verhindern. Über 70 Unternehmen der Kunststoffverpackungsindustrie beteiligen sich bereits, die Tendenz ist steigend – vor allem, da mittlerweile ganze Fachgruppen der IK geschlossen beitreten.

03.06.2019

• Verbot betrifft EPS-Verpackungen für den Sofort-Verzehr beim Außer-Haus-Konsum (To-Go-Verpackungen)

• EPS-Verpackungen sind nachhaltig und werden erfolgreich recycelt

27.05.2019

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen schreibt die Erfolgsgeschichte ihrer Lebensmittelverpackungstagung auch im Jahr 2019 fort. Über 100 Teilnehmer folgten Mitte Mai der Einladung zur mittlerweile 12. Tagung unter der Überschrift „Lebensmittelverpackungen aus Europa – neu denken und weiterdenken“. Während Verpackungen, insbesondere aus Kunststoff, aktuell kritisiert und in Frage gestellt werden, fokussierte sich die Themensetzung entsprechend auf die Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Verpackungen im Lebensmittelkontakt. Die diesjährige Tagung überzeugte die Teilnehmer mit einem sehr breiten Spektrum an Themen.

27.05.2019

Als Co-Gastgeber der diesjährigen EuPC-Konferenz (European Plastics Converters) vom 13. bis 14. Juni 2019 freut sich die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, zahlreiche Vertreter der europäischen Kunststoffindustrie in Berlin begrüßen zu können. Nationale und europäische Behörden werden ebenso vertreten sein wie Medien.

13.05.2019

Mit der überarbeiteten Norm DIN 6120 „Kennzeichnung von Packstoffen und Packmitteln – Packstoffe und Packmittel aus Kunststoff“ haben die Hersteller von Kunststoffverpackungen nun die Möglichkeit, den Einsatz von Kunststoff-Rezyklat einheitlich zu kennzeichnen.

25.04.2019

MORE, die zentrale digitale Plattform zum Monitoring des Rezyklateinsatzes in Kunststoffprodukten, steht den Verarbeitern seit dem 25. April 2019 zur Verfügung. Diese neue IT-Plattform wurde vom europäischen Verband der Kunststoffverarbeiter (EuPC) in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und zur Unterstützung der EU-Kunststoffstrategie der Europäischen Kommission entwickelt.

28.03.2019

Das Europäische Parlament hat am 27. März 2019 die sogenannte Einweg-Kunststoff-Richtlinie verabschiedet. Die IK unterstützt ein engagiertes Vorgehen gegen Abfalleinträge in die Umwelt und speziell in die Meere. Allerdings sehen wir in der im Eiltempo durchgepeitschten Direktive mit ihren im Vordergrund stehenden Verboten nur wenig Potenzial, das Problem nachhaltig zu lösen.

12.03.2019

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, der deutsche Bundesverband für Kunststoffverpackungen und Folien, und EuPC European Plastics Converters organisieren in 2019 gemeinsam die Konferenz A Circular Future with Plastics. Die beiden Verbände, die sowohl nationale als auch europäische Kunststoffverarbeiter repräsentieren, wollen für die zweitägige Konferenz 200 Teilnehmer aus ganz Europa für gemeinsame Veranstaltungen und Diskussionen zusammenbringen.

1 / 29